home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my journalism   zurück zum pressearchiv
KIELER NACHRICHTEN vom 23.04.2001

Um die Ecke gereimt

Anis Hamadeh in der Hansastr.48

,Geht nicht, gibt's nicht" heißt sein Motto. Vieldeutig gegen kategorisches Abwinken anzugehen, macht sich gut gegen jene, die distanziert in die musikalisch untermalte Lesung gehen und am Ende feststellen: Der Mann hat Charme, Witz und einen Tiefgang, der zwar im Stil der selbstgestrickten Liedermacherbewegten vergangener Tage auftritt, darin aber nicht hängenbleibt.

Orientalisch der Name, orientalisch auch die etwas um die Ecke gereimte Erzählweise des 34-Jährigen, der mit ernsten Augen daherkommt. ,,Ich möchte Sie unterhalten" begrül3t Anis den gut gefüllten Saal der Hansastraße 48 höflich und gibt erstaunlich Langes auswendig zum Besten, das irgendwo zwischen Wilhelm Busch und Limmerick zu siedeln scheint. Dann gelesene Prosa von ersten Therapiestunden und Songs zur Gitarre mit sehr modulationsfähiger Stimme im Geiste Dylans und

Cat Stevens'. Und plötzlich weht einen Besänftigendes an. Ist es die Art, wie verschmitzt die Mütze hochgeschoben wird? Die ruhige Innenschau eines Zweifelnden, der sich eigene (Ab-)Wege bahnt? Anis Hamadeh guckt der Welt dann auch das Komische ab und reimt es in Absurde, teils dadaistische Geschichtchen. Und da schweben Metaphern durchs gedrückte Gemüt, die nachdenklich machen. Klug, wenn er den Millenniumszeitgeist in

,,Wendezeit" auf den Punkt bringt, begeisternd, wenn er Champion Leo, den ,,Zauberer aus Montevideo" beschreibt. Jubel für Felache Ahmed, dem ,,die Dings, die Sphinx" abhanden kommt und das Pop(p)-Huhn Gloria zwischen Andrea Doria und Waldorf Astona. Zur dritten Zugabe bringt er's auf den Punkt: ,,Provozieren ist nicht: Satire gegen das Establishment, sondern Kinderlieder. Weil dann die coolen Leute sagen: Watt macht der d'n da?". Geht nicht, gibt's eben nicht.

Almut Behl

Anis Hamadeh guckt der Welt das komische ab und reimt es ins Absurde.
Foto fpr