home   english   sitemap   galerie   art club   orient online   jukebox   litbox   termine   shop    palestine
AO Collected Reviews / AO gesammelte Rezensionen
Rezension des Buchs "Die Hölle von Gaza. Erkundungen eines Infernos" von Bahij Spiewak

Die Vorgeschichte des Angriffs auf Gaza 2014
Von Anis Hamadeh, 03.07.2015

Der israelische Großangriff auf den Gazastreifen im Sommer 2014 hinterließ mehr als 2100 Tote, meistens Zivilisten, sehr viele verletzte und traumatisierte Menschen und einen Sachschaden in Milliardenhöhe. Spendengelder zum Wiederaufbau werden bis heute zurückgehalten, wohl weil die Geberländer eine erneute Zerstörung befürchten - und natürlich wegen der israelisch-ägyptischen Blockade. Der einzige signifikante Widerstand gegen die Blockade, die eine gesetzeswidrige und unmenschliche Kollektivstrafe darstellt, geht von der internationalen Flotilla aus, die in diesen Monaten aktiv ist.

Wie kam es zur politischen und menschlichen Katastrophe von 2014? Der Politikwissenschaftler Bahij Spiewak aus Nablus analysiert in seinem Buch "Die Hölle von Gaza" die Entwicklungen, die dem Ereignis vorausgingen. 27 Abschnitte behandeln die Geschichte Palästinas der letzten fünfzehn Jahre chronologisch in praktischen Portionen, angefangen mit dem Scheitern der Verhandlungen in Oslo und Camp David, gefolgt von der Ablösung Arafats von Abbas und den Parlamentswahlen 2006, bei denen die Hamas gewann, was Israel zum Anlass nahm, den Gazastreifen abzuriegeln und zu isolieren. Hintergrundinformationen über den Arabischen Frühling und das Verhalten regionaler und globaler Mächte helfen bei der Einordnung der Ereignisse in den Gesamtkontext.

Länge und Niveau der Texte ähneln Zeitungsartikeln. Sie sind verständlich, gut lesbar und die Fakten sind durch Quellenangaben zumeist aus internationalen Medien belegt. Das macht das Büchlein zu einem Nachschlagewerk für Journalisten ebenso wie zu einer geeigneten Lektüre für Leserinnen und Leser, die sich eine Übersicht über die Geschichte der israelischen Blockade des Gazastreifens verschaffen möchten. Weniger als ein Viertel des Buches bezieht sich unmittelbar auf die Ereignisse von 2014, weshalb der Buchtitel ungenau wirkt. Die nationalen und internationalen Zusammenhänge, die die Hölle von Gaza betreffen, hat Spiewak jedenfalls treffend skizziert.

Bahij Spiewak: "Die Hölle von Gaza. Erkundungen eines Infernos", LAIKA Verlag 2015, 127 Seiten, 11,90 €