home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
heft 5
NUN IS MEIN JUNGE AUCH NOCH HOCH BEGABT!
bambus # 15 - anis 22.05.99

letzten monat war der schulpsychologe hier - gleich mit zwei kollegen zusammen - mit den auswertungsergebnissen - sie hatten die ganze zeit nur gegrinst und uns gratuliert - weil der junge einen so hohen intelligenzquotienten hat - wie sonst zwölf leute zusammen - ich konnt es gar nicht fassen - da ham wir uns ja vielleicht was eingebrockt -- dennis war immer schon anders - als die anderen kinder - er war schwierig - ein einzelgänger - deshalb habe ich ihn auch immer behandelt - wie einen einzelgänger -- und jetzt soll alles anders werden - der doktor hat zuerst gesagt - wir sollten in den süden ziehen - denn dort wäre diese schule - die ihm optimale förderungsmöglichkeiten gewährleiste - es gibt da wohl ein neues förderungsprogramm - für hochbegabte deutsche kinder - war es von misereor - oder der unicef ? - ich habs vergessen -- es ist aber auch alles - ein bisschen viel für meinen mann und mich - und so plötzlich - wir sind auch schon ein wenig alt für so was -- außerdem hat dennis - mit drei jahren immernoch in der karre gesessen - und sich schieben lassen - und wissen sie eigentlich - wie lange der noch in die hose gemacht hat? - und jetzt soll er plötzlich so ein einstein sein! -- immer hat er sich - doch so blöd angestellt - ab und zu muss ich sogar - seine schulhefte zerreißen - denn seine schrift! -- irgendwas kann doch da - nicht in ordnung sein - abends kommt er vom spielen nach hause - mit zerrissenen hosen - und riecht nach salpeter und zucker - oder hat die tasche voller frösche -- einmal habe ich ihn erwischt - als ein mitschüler ihm - ein pornoheft geliehen hatte - rauchen tut er auch schon - nur unsinn im kopf - und in der schule nicht mal besonders gut -- dabei seien seine gehirnfunktionen - in allen regionen - so weit entwickelt - wie die eines nobelpreisträgers -- dennis, was? - dass ich nicht lache! - wissen sie, was der letzten winter gemacht hat? - sie warfen mit schneebällen auf die straßenlaterne - vor dem haus - bis die neonlampe herunterfiel - und auf der klassenfahrt - riss er für zwei tage aus - irgendwo in cornwall -- er geht auch immer mit diesen nichtsnutzen - durch die gegend - und ist so unruhig - nicht wie seine beiden schwestern - ich sag ja - er ist schwierig -- wir versuchen alles - hatte ihn in diverse sportvereine geschickt - aber er kann sich nicht einfinden - in gruppen - dann nörgelt er rum - oft ist er so überdreht - wie eine spielzeugmaus - und jetzt ist er auch noch hochbegabt! - immer ist irgendwas -- man fand heraus - dass in seinem gehirn - zweihundert schachpartien gespeichert sind - und ebensoviele - elvissongs - er könne zehn komplexe arbeitsvorgänge - simultan bewältigen - und beim konzentrieren entspannen - bei hohem - kreativem output - er könne sich selbst aufbauen - in großer geschwindigkeit - toll! - und ich muss das dann alles wieder aufwischen! -- deshalb habe ich ihnen dennis gleich mitgegeben - und darauf geachtet - dass die unterwäsche - nicht oben im koffer liegt -- dennis ist natürlich begeistert - vor einer woche schrieb er - dass er gerade ein spiel erfunden hat - welches die industrie interessieren könnte -- verspitz dich nicht drauf! - habe ich gesagt - denn ich weiß ja - wie das immer läuft - hinterher gibts tränen - wenn einer sich nicht anpassen kann - das ist immer schlecht -- doch es hat auch gute seiten - beim kaffeeklatsch - mit den nachbarinnen - sie kommen jetzt immer zu mir - ich hab viel zu erzählen - von dennis - naja - wer hat schon - ein genie als sohn ?