home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
heft 5
SEX
bambus # 42 - anis 01.03.00

oh bitte nein! - nicht gerade dieses thema - ich hab da wirklich - jetzt - keine lust drauf - sprich lieber über den moralischen verfall - des universums - über die spießer - und die besserwisser - über die ganze verlogene brut - aber nicht das! -- wenn ich diese überschrift sehe - frage ich mich natürlich - worum es im detail dabei geht - ich meine - es könnten sich ja obszöne dinge - dahinter verbergen - oder ungesetzliche -- kann sein - vielleicht geht es ja um belgische kinderschänder - oder um frauenkauf in fernost - man muss da ein bisschen die augen offen halten - da passieren so viele schweinereien - heutzutage -- zum beispiel im internet - da herrscht noch - eine sehr unsichere rechtslage - dann im fernsehn - die nullhundertneunzig-nummern - die inserate in der morgenpost - und natürlich aids - der dauerbrenner - viele gute gründe - um sich des erwähnten themas - mit einer gewissen vorsicht - disziplin - und ehrfurcht - zu nähern -- letztens habe ich eine reportage gesehen - über unglaubliche vorgänge - in einer table-dance-bar in manhattan - und einen bericht über - das besagte thema - wenn man es in der öffentlichkeit - macht - manche leute haben offensichtlich - gar keine hemmungen -- ich finde - mit sex ist das wie mit geld - darüber spricht man nicht - das hat man - und feierabend -- dann die frage - nach der homosexualität - man ist sich noch nicht - hundertprozentig einig darüber - was man davon halten soll - einerseits weiß man natürlich - dass es normal ist - wenn männer einander lieben - andererseits - mag man mit schwulen - auch nichts zu tun haben - weil man das komisch findet - also vermeidet man - die entsprechenden situationen - man muss sich ja auch nicht - mit allem beschäftigen -- früher hatte ja die kirche - diese ganzen dinge - moralisch kontrolliert - damit keiner - zu viel spaß hatte - sie sagten damals dinge wie - dass man sex nur zu fortpflanzungszwecken - haben dürfe - und alles andere wäre sünde - oder hätte mit dem teufel - zu tun - oder so ähnlich -- nach langen jahrhunderten - kamen dann endlich - die siebziger jahre - wir sandten einige spähtrupps aus - auf das unbekannte terrain - sie lebten in diesen kommunen - sie standen dort nackt in einer reihe - mit den händen an der wand - man vertrat im wesentlichen - die these der freien liebe - andere nannten das - promiskuität - und versuchte zu belegen - dass hier eine gesellschaftliche alternative - lag - die pille war auf ihrem siegeszug - durch die schlafzimmer - der welt - flankiert wurde das - von den berühmten - aufklärungsfilmen - und der hippy-bewegung -- im prinzip - läuft es heute so ähnlich - bloß das man den anderen - nicht mehr - kennenlernen möchte - weil man schon genug leute kennt - und das mit dem kennenlernen - gibt sowieso nur nervereien - das ist bekannt - man besinnt sich also - auf das wesentliche -- in den achziger jahren - und in den neunziger jahren - hatten die menschen dann - kaum sex - sondern margret thatcher - und helmut kohl - außerdem kam aids - und die wiederentdeckung - der angst - und der verbotenen liebe -- naja - und wie gesagt - heute ist sex - kein thema mehr - wir haben das alles durch - eigentlich wissen wir - schon seit den sechzigern bescheid - was läuft -- inzwischen haben wir den ganzen bereich sex - umfassend vermarktet - wie es halt so unsere art ist -- seitdem haben wir - gar keine lust mehr drauf - naja - wenn man es richtig betrachtet - ist er doch schon irgendwie pervers - der sex - oder finden sie nicht?