home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
heft 9
ROCK AND ROLL
bambus # 64 - anis 21.-24.04.00

auf einer kreuzung in new york - fuhr einer in blauen wildlederschuhen - in einem pinkfarbenen cadillac - er fuhr zurück - ins jahr 1954 - als alles begann - es war in einem kleinen studio - wo man so zwischendurch - in der pause - herumalberte - mit einem song - bis sich schließlich - der funken entzündete - es war - in memphis - tennessee - und es war - ein guter tag -- mach - es - lauter! - halt einfach die klappe - und mach es - laut an - ja, so! - noch mal von vorn: - mama und papa ham mir 'ne gitarre gekauft - jetzt fahr ich ab - und ich hör niemals auf - ich lieb den rock and roll - den rock and roll - ich lieb den rock and roll - ich lieb den rock and roll -- nein nein - sagte phil spector - sie müssen den back beat mitschlagen - verstehen sie? - den rhythmus - sonst wirkt es doch nicht! -- du eberhard - sag mal: - be bop a lula - she's my baby - eberhard! - die haben das gerade in den nachrichten gebracht - die schamanen des informationszeitalters - waren das - sie brachten uns - die voodootrommeln - in die zimmer - man trug den dschungel hinaus - von new orleans - nach memphis - und dann in die welt - zurück - für alle - es war die ehe - zwischen schwarz und weiß - sie wurde vollzogen - im zwei-minuten-takt - immer wieder - bis die beine schmerzten - das kind des blues - trug rock and roll shoes -- auf der bühne - und im tv - in einer einzigen person - der rock and roll - ein mann und eine frau - pulsierendes lebendes - liebendes herz - zwölf takte - und der hunger - nach der ewigkeit -- als ich aus dem kino kam - hatte ich jimmy gesehen - er spielte in: - denn sie wissen nicht, was sie tun - es war - als müssten die autos kopfstehen - und ich dachte - nichts könne so bleiben - wie es war - nach diesem film -- ein zorniger junger mann - machte den anfang - und viele kamen dazu - bestimmt hatten sie - etwas entdeckt - denn sie feierten - bis zum dritten februar - 1959 - als der rock and roll - zu grabe getragen wurde - buddy holly starb - elvis war in der army - chuck berry im gefängnis - jerry lee wurde boykottiert - und little richard - hatte das licht gesehen -- hat es diese menschen - wirklich gegeben? - warum taten sie diese unerhörten sachen? - und was genau war es eigentlich - das sie da taten? -- eberhard! - hast du das da gerade gehört? - die spielen unser lied - weißt du noch den tag - als elvis nach bremerhaven kam? - wir lagen in der scheune - und ließen es uns gut gehen - unsere eltern - waren nicht begeistert - sie brauchten eine ganze weile - um es zu verstehen - und erlaubt haben sie sie - bis heute nicht - diese langhaarige - negermusik -- auf einer kreuzung - in blauen schuhen - du solltest besser nicht treten - auf diese schuhe - du kannst mir ruhig die bude anzünden - und mir das fahrzeug stehlen - du kannst meinetwegen auch - meinen likör - aus einem alten fruchtglas trinken - im ernst - du kannst alles machen - was du willst - süßer honigmund,du - doch tritt mir niemals auf die schuh -- dann hast du ärger mit mir - da bist du dann gerade - an der richtigen adresse - ich lieb den rock and roll -- wenn ich mich jetzt - entschuldigen darf - ich habe noch - etwas zu erledigen - auf dem blueberry hill - es ist eine sehr alte geschichte - aber sie lässt mich eben - nicht ruhen - es ist eine art - konserviertes gefühl - es steht da bereit - wenn ich es doch erklären könnte! - es ist als wenn - wie soll man das - denn ausdrücken? - leg einfach mal - die nadel auf - und vergiss für zwei minuten - alles - was du vorher wusstest