home   e   sitemap   galerie   artclub   aoo   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
heft 23
jungs 4
jungs 6
jungs special
DIE JUNGS (5): GROSSE EINIGKEIT
bambus # 157 - anis 20.09.01

jetzt bin ich aber schon froh! - weshalb? - wegen der einigkeit - alle sind sich wieder einig - die zeitung schreibt heute - "große einigkeit" - weißt du noch vorgestern - da war es "trotziger neuanfang" - und gestern "besonnenheit wächst" - heute dann die nachricht: - "große einigkeit" - das ist wie eine linie - ja morgen schreiben die bestimmt: - "we are the champions" - ja - ha ha - oder "ganz viel liebe" - hä hä hä - oder "alles paletti" - stell dir mal vor - du hättest eine zeitung - und es wäre dein job - für jeden tag - eine passende überschrift zu finden - das ist bestimmt gar nicht so einfach - weil man ja gewissermaßen - in die zukunft hineinschreibt - man weiß ja noch nicht richtig - was am nächsten tag geschehen wird - im grunde sind das - bei der zeitung - alles propheten - so wie der finanzminister sagt: "die steuern müssen rauf" - so sagen die journalisten: - "große einigkeit" - das nennt man arbeitsteilung - na gut - aber immerhin verstehe ich jetzt - die überschrift von vorgestern - welche meinst du jetzt? - besonnenheit wächst? - nein, nicht besonnenheit wächst - ich meine trotziger neuanfang - ach so, das wieder - und wieso? - naja früher - waren sich die leute - nie so richtig einig - es gab streitigkeiten - und man war sich uneins - dauernd haben die sich beharkt - dann kam der elfte september - und die leute sind in sich gegangen - sie wollen - dass die gewalt nun endlich aufhört - und dadurch gibt es jetzt große einigkeit - das bedeutet also - dass das fürchterliche ereignis - nicht nur schattenseiten hat - es bringt die leute auch zusammen - also ich glaube - du romantisierst hier etwas - denkst du wirklich - dass die sich jetzt alle einig sind? - na klar - sonst würden die das - doch nie schreiben - das ist eine neue transparenz - die durch das land geht - eine art glasnost - das individuum - öffnet sich der gesellschaft - und spricht besonnene - und treffende - worte hinein - und schon - herrscht einigkeit - es ist der silberstreifen am horizont - eine neue epoche hat begonnen - ach so - du spinnst wieder rum - jetzt verstehe ich - du willst dich lustig machen - weißt du - so hin und wieder - entgeht mir deine kritik auch nicht - kritik? - also ich muss doch wohl bitten! - was ist denn daran kritisch - wenn ich von einigkeit rede? - das ist doch genau - wonach die gesellschaft sucht - ficken zum beispiel auch - das ist große einigkeit - wenn zwei menschen - sich so richtig einig sind - dann ficken sie miteinander - sag mal - was ist denn mit dir los? - musst du jetzt - auch noch vulgär werden? - ich glaube - du hast den kulturkampf vergessen - da landest du schnell - auf der verkehrten seite - wenn du jetzt nicht aufpasst - quatsch! - es gibt doch keinen kulturkampf! - das haben sich die leute vom feuilleton ausgedacht - ach ja - denkst du! - es gibt natürlich den kulturkampf - glaubst du - die haben das world trade center - in die luft gejagt - weil einer seine schulden - nicht bezahlt hat? - alles quatsch - es gibt keinen kulturkampf - hast du es immer noch nicht verstanden, mann: - große einigkeit - da ist kein kampf - das ist vorbei - sobald amerika - sich abreagiert hat - ist alles wieder normal - das ist ja gerade das gute! - die leute wollen nicht mehr kämpfen - es hat genug leid und unrecht gegeben - jetzt beginnt - die zeit der großen einigkeit - die bürger stehen wieder zusammen - sie haben die gemeinschaft - neu entdeckt - ein ruck geht durch das land - es ist aufbruchstimmung - also ich glaube eher - du bist total bescheuert