home   e   sitemap   galerie   artclub   aoo   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
heft 23
jungs 6
jungs 8
jungs special
DIE JUNGS (Part 7)
bambus # 159 - anis 22.09.01

ich glaube - die haben sich wieder beruhigt - wer? - die von der zeitung - wieso, was schreiben die denn heute? - sie schreiben: "taliban trotzen bushs drohungen" - klingt wie eine ganz normale zeitungs-überschrift - sag ich ja - es sind aber auch verwirrende zeiten - da sind so viele fragen entstanden - das kann eine einzelne zeitung gar nicht allein bewältigen - nee, stimmt - da müssen wir wohl alle anpacken - sag du doch mal - wie du den terrorismus - bekämpfen würdest - also ich finde das gut - was der schily gemacht hat - der hat sich einen polizistenhelm aufgesetzt - und dann mit dem schlagstock - in die kamera gewedelt - das ist genau das richtige signal - die terroristen sollen nicht denken - dass wir uns verarschen lassen - hatte er nicht auch strapse an? - nee, der hatte doch keine strapse an - das war nur der gummiknüppel - also ich habe angst vor unserem innenminister - musst du nicht - der ist ganz okay - der macht nur - was die leute wollen - und das fernsehen hat gesagt - er sei der neue starke mann - im kabinett schröder - ja ich weiß - law and order - deshalb habe ich ja angst - also das ist wirklich blöd von dir - der schily macht das doch genau - damit du keine angst mehr haben musst - mensch, das sind - sicherheitsmaßnahmen - sie dienen deiner eigenen sicherheit - klar - der staat reagiert mit gewalt - und einschüchterung - das ist genau - was wir jetzt brauchen - sie müssen den terroristen eben zeigen - wo der hammer hängt - jetzt hör doch endlich auf - mit diesen scheiß-terroristen - ach ja - und was würdest du denn tun - um die lage zu entspannen? - ich würde vertrauen - wem? - dem feind - was ist los? - hast du gesagt - du würdest dem feind vertrauen? - genau - da kannst du dir auch gleich ein küchenmesser nehmen - und dich selbst umbringen - wieso? - selbst der bundespräsident hat gesagt - dass man dem terror den boden entziehen muss - aber wie soll man das machen? - durch vertrauen natürlich - klar - du kannst ja mit bin laden - einen canasta-club aufmachen - ey - wenn du deinen feinden vertraust - was bleibt denn da für die freunde übrig? - vertrauen heißt ja nicht - dass ich ihn mag - es heißt nur - dass ich ihn ernst nehme - die meisten leute - die ihn unterstützen - sind doch bloß sauer - weil die reichen länder - immer so tun - als wären sie das maß der welt - dann denken die armen länder: - nicht nur - dass die das ganze geld haben - die glauben auch - dass sie die ganze wahrheit haben - dann sagen die reichen länder wieder: - ach, was wollen die denn? - die haben ja nix - und schon eskaliert die geschichte - du nimmst ja schon wieder - die terroristen in schutz - nein - vielleicht neige ich dazu - die schwachen in schutz zu nehmen - aber heute - sind alle seiten so schwach - dass man nur noch mitleid haben kann - oder sich lustig machen - wieso - wer macht sich denn hier - über irgendwas lustig? - das ist nur wie ein großer bruder - und ein kleiner - die einander ständig beweisen müssen - dass der eine - viel toller ist als der andere - und dann jault der andere rum - und nörgelt - und dann demütigt der große den kleinen wieder - und so entsteht das bruttosozialprodukt - genau - na wenigstens wir beide sind uns einig - türlich - wir müssen ja ein zeichen setzen - wenn doch bloß alle so schlau wären - wie wir - also das kannst du wirklich nicht erwarten - wir können ja der zeitung einen leserbrief schreiben - ach ich glaube - die kriegen das irgendwann auch so raus - vertrauen, was? - naja und? - weißt du vielleicht was besseres?