home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
heft 26
AUFFÄLLIG BIS KRIMINELL
bambus # 181 - anis 21.10.01

in unserer beliebten sendereihe "journalisten schweigen - king boy antwortet" - geht es heute um die redewendung - "auffällig bis kriminell" - die uns gestern nacht - über satellit erreichte - befragen wir zunächst den verhaltensforscher professor herbert edelmeier - vom doctor-watson-institut für unbegreifliche menschen - in genf: - herr professor edelmeier - ab wann können wir - bei auffälligem verhalten - von einem versprecher brechen? - "nun - äh - was haben sie gesagt?" - von einem verbrechen sprechen - "ach so - ja - ja - verbrechen - und - äh - auffälliges verhalten - stehen in einem auffälligen - äh - verhältnis zueinander - doch muss man hier vorsichtige schnitte - äh - machen - einschnitte - einschränkungen machen - wenn zum beispiel - jemand ein auffälliges t-shirt trägt - reicht das allein - für eine verhaftung - meistens leider nicht aus - auch das laufen auf den rillen - von gehwegplatten - äh - nicht - wenn aber jemand auffällig wird - weil er beispielsweise - siebzehn menschen - rituell - mit einer glasscherbe - umgebracht hat - und das blut..." - vielen dank herr professor edelmeier! - fragen wir zum selben thema - wachtfeldmeister schurzmeier - vom revier 23 - zuständig für verbrechensbekämpfung: - herr feldmeister - wie kriminell ist auffälligkeit? - "äußerst kriminell - mein herr - äußerst - jeder einzelne kriminelle - den ich mit eigenen händen abgeführt habe - war auffällig - und zwar ebenso ausnahmslos - wie hinlänglich" - gilt denn das aber - herr schurzmeister - auch umgekehrt? - "selbstverständlich - also ich weiß nicht - worauf sie hinauswollen - auch umgekehrt gilt: - wer kriminell wird - und sich erwischen lässt - fällt auf" - nein nein herr wachtschurz feldmeier - ist auch jeder - der auffällig ist - gleich ein krimineller? - "nun das hängt im wesentlichen - davon ab - ob er was ausgefressen hat - würde ich sagen" - danke herr wachtmeier - kommen wir nun - zum mann auf der straße - der erste - der mir hier - über den weg läuft - ist eine frau: - ach verzeihung junge frau - sie sind auffällig hübsch - war ihnen das bekannt? - "ja das wusste ich - machen sie sich da mal bloß - keine hoffnungen - ich bin seit jahren kriminell" - oh - tja das - schade - fragen wir diesen freundlichen passanten: - herr passant - was halten sie von der idee - dass auffällige menschen - auf dem scheiterhaufen - verbrannt werden sollen? - "genau richtig!" - und warum glauben sie das? - "weil ich feuer mag - das ist dann so schön warm - und hell - und groß - und man kann - bratäpfel hineinlegen - und bratkartoffeln mit speck und..." - ja vielen dank - herrjeh! - ist denn hier niemand - der die richtige antwort geben kann? - he sie da! - bleiben sie mal stehen! - he! - mist abgehauen - das ist ja sehr auffällig - he! - ich habe eine seite vollzukriegen - das könnt ihr mir nicht antun! - "junger mann?" - wer... - was... - ja? - "junger mann sie fallen hier langsam auf" - oh - wirklich? - das - sorry - ich - "so nun gehen sie mal - ein bisschen die straße runter - sie haben doch jetzt alles gesagt - was sie sagen wollten - oder?" - äh - ja - natürlich - ich geh dann mal - puh - na das war ja einer! - wo kam der denn auf einmal her? - blöder spielverderber - "das hab ich noch gehöhört!" - oh mann - nix wie weg hier - was für ein doofes ende - für einen bambus! - das ist mir ja noch nie passiert - hey da spielt ja ein kind - auf dem bürgersteig - das kann ich noch fragen: - he du kind - wusstest du - dass einige leute denken: - wenn einer auffällt - ist er gleich ein verbrecher? - was denkst du denn so - über auffällige leute - hmm? - "alle verbrennen"