home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
die jungs cd
DIE JUNGS: DIE ALTE ZICKMEIER
Staffel 1/5 - Anis 2002

Heinz: Gottseidank ist es so kalt!
Helmut: Ey spinnst du jetzt total, oder was?
Heinz: Du weißt genau, was ich meine.
Helmut: Hauptsache nicht zugefroren. Hier! Hier ist der Deckel! Siehste, hab ich ja gesagt.
Heinz: Naja gut, dann lass es uns bitte jetzt hinter uns bringen. Das Petroleum reicht auch nicht mehr lange.
Helmut: Arrgh.
Heinz: Was ist?
Helmut: Ich hab mir die Finger unter diesem Mistdeckel eingeklemmt.
Heinz: Gehts?
Helmut: Ja ja, ich muss hier nur noch ein bisschen Erde wegkratzen. So, nimm mal an.
Heinz: Okay, ich hab ihn. Komm raus da jetzt.
Helmut: Ja, warte mal.
Heinz: Nun kohomm!
Helmut: Ja Mann, nerv mich nicht an Mann, ey.
Heinz: Oh tut mir leid, mein Herr. Ich vergaß, dir dafür zu danken, dass ich mitten in der Nacht mit dir zuerst den halben Wald absuche ...
Helmut: Komm, jetzt übertreib nicht. Wir haben sie relativ schnell gefunden.
Heinz: ... zuerst den halben Wald nach Kollateralschäden absuche ...
Helmut: Oah, du bist so ein Sackhamster, ey.
Heinz: Ja siehste, siehste! Das ist wieder mal dein Beitrag. "Sackhamster". Du hast einfach kein Niveau!
Helmut: Ach ja? Und meine Schuldgefühle? Sind die vielleicht auch kein Niveau? Hä?
Heinz: Ja, das stimmt allerdings. Du hättest dein Gesicht sehen sollen, als du es in der Zeitung gesehen hast.
Helmut: Das war aber auch ne harte Nummer.
Heinz: Ich hab ja gesagt, dass ihr Sohn aus Düsseldorf sie zu Weihnachten besuchen kommt.
Helmut: Ja, aber du hast nicht gesagt, dass sie einen leeren Sarg beerdigen.

Ende der Vorschau