home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
heft 31
WELTTAG WAR DER POESIE
bambus # 212 - anis 22.03.02

welttag war der poesie - gestern um halb acht - und mir fehlt das alibi - ich hab nicht dran gedacht - hab mit meiner fantasie - was anderes wohl gemacht - dabei wars die gelegenheit - die offizielle lyrik-zeit - von der unesco eingerichtet - und es wurd in jeder stube - hemmungslos gedichtet - kaum ein mädchen kaum ein bube - hat darauf verzichtet - in den medien wurde darüber ausführlich berichtet - es ist ja nicht zu fassen - wie konnt ich das verpassen? - beim frühstück las ich die es-zett - und hatte nicht mal umgeblättert - da lief ich schon zurück ins bett - und fühlte mich zerschmettert - wie konnt ich das versäumen! - das kommt vom vielen träumen! - welttag war der poesie - gestern um halb acht - in der deutschen kolonie - das hat bestimmt viel spaß gemacht - der lenz wurde thematisiert - so stehts in der es-zett - der volksmund wurde auch zitiert - und impulsiv assoziiert - zum beispiel das hier fand ich nett: "wenn es stinkt von den aborten - dann wirds frühling allerorten" - mörike und uhland stehen - in der ahnengalerie - linde lüfte flatternd wehen - welttag war der poesie - dabei blieb nicht unbetrachtet - dass in der modernen zeit - mancher das gedicht verachtet - so als wärs ne albernheit - so als würde in der trambahn - jemand laute arien singen - und nicht einfach so die tram fahrn - muss ja ganz schön scheußlich klingen - großvater lässt grüßen - einer denkt sich reime aus - die andern müssen büßen - und der wortschatz ist ein graus - und der satzbau wird verkehrt - und der reim ist blöd und dumm - was dann an den nerven zehrt - speziell beim publikum - die zeitung zog ihr resümee - und das war pessimistisch - dichtung täte rein statistisch - eher in den ohren weh - auch wenn sie mit sinn gemischt ist - ist sie schnee von gestern - für die es-zett und ihre schwestern - oder ein bonbon - für den feuilleton - für den journalist - ist dichtung eher mist - denn wäre dichtung wahr - dann gäbs auch sonnenklar - einen reim auf kölner klüngel - für ne deutsche elegie - na zur not geht vielleicht schlingel - welttag war der poesie