home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
heft 33
english
WISST IHR NOCH?
bambus # 231 - anis 05.12.03

wisst ihr noch - wie es war - als alles vorbei war? - als der traum - vom sauberen staat - zerbrochen war - und nicht nur war alles vorbei - es war auch alles falsch gewesen - wie hatte das - geschehen können? - wer waren diese menschen - die all das taten und zuließen? - wir müssen uns jetzt wehren! - sagten sie - dies ist unser land - sagten sie - und nicht das der anderen - wisst ihr noch? - wir brauchen mehr raum - sagten sie - es zu besiedeln - denn wir sind ein volk - seit tausenden von jahren - und es ist uns unrecht widerfahren - fast all unsere nachbarn sind heute gegen uns - auf auf ihr wackeren pioniere - schafft eisen heran und schrot - nun rüsten wir uns - um in würde leben zu können - ohne die anderen - deren existenz uns beleidigt - und verunsichert - sie haben eine seltsame sprache - nicht wie unsere - und eine andere religion - das ist nicht gut - die anderen - machen probleme - wollen uns zerstören - stellen unsere existenz in frage - und weil sie das tun - müssen wir sie kontrollieren - eine eigene bürokratie brauchen wir für sie - einige verhaften wir - viele sind schon aus dem land geflohen - wir machen auch andere sachen mit ihnen - das ist gerechtigkeit - es ist nicht deren land - es ist unser land - wir haben es zu dem gemacht - was es heute ist - doch die gefahr wächst - stetig - als könnten die nachbarn - nicht verstehen - dass wir nur unsere ruhe wollen - natürlich machen auch wir fehler - jeder macht fehler - aber die permanente aggression von innen - und von außen - muss uns jetzt zusammenschweißen - bis wir irgendwann - als sieger - am ende des tunnels angelangen - am ziel unserer wünsche - das gute siegt immer - das ist unsere hoffnung in der not - sieh nur unsere soldaten - diese körper - diese uniformen - wenn nur die anderen nicht wären - was soll man denn mit denen machen? - so geht das doch nicht weiter - alles könnte so einfach sein - wir sind schon in ihre häuser gegangen - bei tag und nacht - haben die gesetze geändert - und viele enteignet - dennoch wird die gefahr - immer größer - die von ihnen ausgeht - warum bringen sie so viel leid - über uns? - sie sind nicht rational - und es sind viele - wisst ihr noch? - könnt ihr euch daran erinnern - wie der staat euch sagte: - patriotismus ist - wenn man den krieg zum feind bringt - wenn man das böse ausrottet - und sich nicht schert - um die gemeinschaft der völker - und ihre geschriebenen - und ungeschriebenen gesetze - denn dieser staat darf töten! - er hat das recht - er hat das recht - zu töten - wie er will - und wen er will - so ist das - es mag etwas ungewöhnlich klingen - weil anderen dieses recht - nicht zusteht - und doch ist große weisheit - in diesem entscheid - (wir wissen was wir tun) - ohne weisungen - würden wir alle im chaos versinken - aber ihr habt nichts zu befürchten - denn wir werden siegen - nie mehr wird man uns so behandeln - schwach waren wir damals - nun also voran! - der feind schläft nicht - er beobachtet alles - und wartet nur auf den passenden augenblick - um uns zu zerstören - das wollen wir nicht - wir werden ihm also zuvorkommen - wir erkennen den feind - er ist anders als wir - wir wären nicht so - wir nicht - bei uns herrscht ordnung - wir? - nein - wir hatten im grunde - überhaupt nichts - mit der ganzen sache zu tun - und hatten auch keine ahnung davon - welche ausmaße das irgendwann angenommen hatte - wisst ihr noch?