home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
bambushefte
Bambus 24
Anis Hamadeh
Kiel, 28.09.01

Dieses Heft fängt mit einer ziemlich schwachen Satire an. SCHLÄFER handelt von irgendwelchen schlimmen Leuten, und ich glaube nicht, dass man diese Leute auch noch unterstützen sollte, indem man über sie schreibt. Aber nun ist es passiert, und die Leser müssen es mal wieder ausbaden.

Wenigstens das Stück DIESE NACHT ist recht gut gelungen. Es ist auch keine Satire, sondern lyrisch. Es klingt nach engagierter Literatur, aber viel kann man nicht über den Text sagen, weil man ihn selbst lesen muss. Überhaupt scheint mir der ganze Industriezweig der Sekundärliteratur stark überbewertet zu sein.

Der Text UNSER LAND (2): DIE VERDRÄNGUNG dagegen zeigt deutlich, dass da jemand von Geschichte keine Ahnung hat. Einige Sachen mögen ja stimmen, wie zum Beispiel die Tatsache, dass die Deutschen das Kriegsende in den ersten vier Wochen nach dem Krieg ein bisschen verdrängt hatten und dass wir danach sofort vehement für Frieden und Gerechtigkeit eingetreten sind. Dass aber ausgerechnet Peter Alexander die große gesellschaftliche Aufklärung ins Land gebracht hat, darf doch wohl bezweifelt werden, denn jeder weiß, dass das Helge Schneiders Verdienst war.

Weiter geht es mit RUDI RECKLOS' FRIEDENSBERICHTEN. Die dritte Folge handelt vom erfolgreichen Abschluss von "Essential Harvest" und dem Übergang zum ausführlichen zweiten Mazedonieneinsatz unter zunächst deutscher Führung. Glückwunsch, meine Herren!

Ernst geht es zu im Stück IN DER SCHWEIZ. Es ist assoziativ und leicht dadaistisch, weil ich mich anders nicht dieser weiteren Terrortat nähern kann. Die Tat in Zug macht deutlich, dass der Terrorismus nicht nur außenpolitisch relevant ist, sondern ein fraktales Phänomen ist, das sich auf anderen Ebenen spiegelt.

Die letzten beiden Stücke sind völlig bedeutungslos. UNSER LAND (3) zum Beispiel spottet jeder Beschreibung.

DEVIANT ist weder eine vernünftige Satire, noch ernst, nicht Fisch, nicht Fleisch, würde ich sagen.

Inhalt:
Bambus # 162 - 168

1. SCHLÄFER
2. DIESE NACHT
3. UNSER LAND (2): DIE VERDRÄNGUNG
4. RUDI RECKLOS' FRIEDENSBERICHTE
5. IN DER SCHWEIZ
6. UNSER LAND (3): DIE HÖRIGKEIT
7. DEVIANT