home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
bambushefte
Bambus 31
Anis Hamadeh
Kiel, 23.04.02

Dies ist der Beginn der vierten Bambuslieferung. Die gereimte Serie DIE DICHTER begann mit Bambus # 210 und wird hier fortgesetzt. Als zweite Teilnehmerin des mittelalterlichen Dichtungswettstreits aus Bagdad hören wir Laila, die auch Laila as-Sa'ida genannt wird, mit einigen Überlegungen zur Alchimie.

WELTTAG WAR DER POESIE ist nach langer Zeit mal wieder ein zünftiger Rap. Der Titel ist natürlich absolut bescheuert, aber mir gefällt das trotzdem so. Das Gedicht macht am meisten Spaß, wenn man vorher den Artikel in der Süddeutschen Zeitung gelesen hat (22.03.02, Seite 1, Kolumne: "Das Streiflicht"), aber es funktioniert auch so. Sonst wäre es ja hermetische Dichtung.

Das lyrische Stück DIE WÄCHTER ist nicht gereimt. Es schließt an DIESE NACHT an, WOLKEN IM KOPF, THE GREEN VOICE und andere Texte, ist aber nicht so tief inspiriert wie diese drei, sondern eher vom Kaliber von Stücken wie FIRLEFON (# 88), BRIEF AUS DEM GEFÄNGNIS (# 92) oder TÜREN (# 103).

Das Stück 2104 schließt an 2103 aus Heft 27 an, wo auch der Titel erklärt wird. Es handelt sich um einen klassischen Beichtebambus (BB). Literarisch gesehen ist er nicht besonders interessant.

Weiter geht es mit DEN JUNGS. In Folge 21 sind Heinz und Helmut zu Vermittlungsgesprächen in Jerusalem, was nicht ganz ohne Zwischenfälle verläuft.

ICH BIN EINE FRIEDENSBEWEGUNG ist eine weitere Dissidentensatire. Im Gegensatz zu früheren Versuchen scheint es mir diesmal einigermaßen gelungen zu sein, die Thematik zu erfassen.

Das letzte Stück - SOME IMMATERIAL POLITICAL REMARKS - ist in englischer Sprache. Dadurch habe ich mir die Übersetzung gespart. Der Text selbst ist zwar unwichtig, wie der Titel bereits verrät, aber nicht von der Hand zu weisen.

Inhalt:
Bambus # 211 - 217

1. DIE DICHTER (2): LAILA AS-SA'IDA
2. WELTTAG WAR DER POESIE
3. DIE WÄCHTER
4. 2104
5. DIE JUNGS (21): IN JERUSALEM
6. ICH BIN EINE FRIEDENSBEWEGUNG
7. SOME IMMATERIAL POLITICAL REMARKS