home   english   sitemap   galerie   artclub   orient online   jukebox   litbox   termine   shop   my literature   bambus
bambushefte
     bambus specials:     das huhn   leo   kroko   meeresvolksaga   raps 1 2   bambino 1 2   die jungs   history
Bambus Special
DIE RAPS
Sieben gereimte Stücke
Anis Hamadeh, 01.06.2001

Als ich den ersten Rap, LIEBER DEINE ABLEHNUNG, geschrieben hatte, tat ich das nicht in der Absicht, eine Serie zu beginnen. Fast 50 Stücke später nahm ich diese Form wieder auf. Das Eigentümliche an den Rap-Bambus-Texten ist äußerlich, dass sie aus Refrain und Strophen bestehen, dass sie nach Rap-Musik klingen und dass sie in Schriftgröße 18 statt der üblichen 14 geschrieben und dadurch kürzer sind als die anderen Bambusstücke.

Auch inhaltlich gibt es Ähnlichkeiten unter den Raps. Die Texte sind rebellisch und handeln von Wut, von zwischenmenschlichen Schwierigkeiten, sind voller Rechtfertigungen und Anschuldigungen, Hoffnung und Widerstand, mal scharf und mal weniger.

"Bambus" ist eine Textform, die Gedankenstriche statt Satzzeichen verwendet und auf Großschreibung verzichtet. Es handelt sich dabei inhaltlich um eine weit gefächerte Mischung aus zeitkritischen Satiren, gereimten Geschichten, philosophischen Meditationen, Rap-Gedichten, Gesprächen, assoziativen Träumen und Spielen, tagespolitischen Kommentaren und schwerer Dichtung. Anis' Bambustexte sind alle eine Seite lang. Im Vorwort finden Sie die ganze Entstehungsgeschichte.

Inhalt:
Bambus # 13, 61, 75, 87, 91, 102 und 109

1. LIEBER DEINE ABLEHNUNG
2. GEHT NICHT GIBTS NICHT
3. UND ÜBERHAUPT
4. MUCK AUF !
5. DAS WORT
6. DER DOKTOR HAT GESAGT
7. LIEBER MAL EIN WORT ZU VIEL